Finanztest-Test: Avanti dilettanti! Versicherungsmakler Helberg kritisiert aktuellen Finanztest-BU-Test

126.000 EUR – so hoch kann der potentielle Schaden für einen Verbraucher ausfallen, wenn er sich am aktuellen Test von Berufsunfähigkeitsversicherungen der Stiftung Warentest orientiert. Das jedenfalls behauptet der Experte Matthias Helberg aus Osnabrück.

Was die Berufsunfähigkeitsversicherung angeht, sind sich eigentlich alle einig: Für Erwerbstätige ist sie eine der beiden wichtigsten Versicherungen überhaupt. Das Schwierige daran: Nicht nur die Preise, sondern viele Klauseln im Kleingedruckten unterscheiden sich erheblich. Nun gibt es auch noch Streit, denn “Finanztest”, die Zeitschrift der Stiftung Warentest, habe bei ihrem jüngsten Test von Angeboten zur Berufsunfähigkeitsversicherung im Juli-Heft 2013 “unvollständige, lückenhafte, gar dilettantische” Maßstäbe angewandt, so Helberg auf seiner Homepage http://www.helberg.info .

“Finanztest hat die Anforderungen an die Versicherungsbedingungen so niedrig angesetzt, dass gleich 3/4 aller Angebote ein “SEHR GUT” im Test erhalten hat”, so der Versicherungsmakler und führt über 20 Punkte auf, die von Stiftung Warentest anscheinend nicht berücksichtigt worden sein. Sogar eine der “9 1/2″ von Finanztest geprüften Kriterien, die Nachversicherungsgarantie, liefe für einen der betrachteten Modellkunden selbst beim Testsieger ins Leere.

“Unverantwortlich” sei auch die Berechnung für zwei weitere Modellkunden, deren Verträge bereits mit 60 Jahren enden sollen, obwohl die Regelaltersgrenze bereits bei 67 Jahren liege. “Wer mit 60 berufsunfähig ist, wird es aller Voraussicht auch mit 67 noch sein”, so Helberg aus seiner langjährigen Erfahrung. Für den Verbraucherschutz und die Stiftung Warentest sei dieser Test ein Desaster. Für den Finanztest -Modellkunden ´Industriemechaniker’ hingegen gehe es im Fall der Fälle um die Existenz: Ihm fehlten dann besagte 126.000 EUR. Stiftung Warentest hat bislang zu der in der vergangenen Woche erhobenen Kritik keine Stellungnahme abgegeben.

Pressemitteilung von Versicherungsmakler Matthias Helberg vom 25.06.2013.

Sofort mehr Umsatz durch MYDIVERSO – jetzt mit Sonderkonditionen

Sie sind Versicherungsmakler oder Finanz-Dienstleister und haben das Papierchaos Ihrer Kunden ( Versicherungsverträge, Versicherungsnachträge, Schreiben von Versicherungen oder Bausparkassen, …) regelmäßig kostenfrei sortiert?

Dann ist MYDIVERSO das Instrument für mehr Einkommen.

Mit MYDIVERSO gehört dies der Vergangenheit an! Nehmen Sie für die physische Ordnerverwaltung und der digitalen Bereitstellung einfach eine Dienstleistungspauschale von z.B. 9 EUR oder 12 EUR monatlich!

Jetzt mit MYDIVERSO BASIS starten und im ersten Jahr 1381,00 Euro mehr Einkommen erwirtschaften.

Hier geht es zur Bestellseite zu MYDIVERSO BASIS

Anmerkung: Die obige Link zu MYDIVERSO ist ein Affilate-Link. Bestellen Sie über diesen Link, bekomme ich eine Provision. Vielen Dank dafür.

Neukundengewinnung & Umsatzsteigerung durch einen (digitalen) Notfallordner

Ralf Kohl, Geschäftsführer von MYDIVERSO, zeigt Ihnen in einem ausführlichen Video, wie Sie Mithilfe des digitalen Versicherungs- und Finanzordners von MYDIVERSO Neu-Kunden gewinnen und damit Ihren Umsatz steigern können.

Buchvorstellung: Online beraten und verkaufen

Online beraten und verkaufen: So führen Sie Kunden persönlich durch den Kaufprozess im Internet, von Jan Hönle.

jan hönle

Das Kundenverhalten hat sich verändert – Online informieren, offline abschließen. Das stellt nicht nur die Versicherungsunternehmen vor große Herausforderungen, sondern auch Versicherungsvermittler, Versicherungsmakler und Finanzmakler. Zu den Gewinnern zählt, wer seine Kunden und Interessenten direkt im Internet abholt und durch kompetente Online-Beratung zum Abschluss führt. Hier besteht gerade für die Finanzdienstleistungsbranche ein enormes Wachstumspotential. Jan Hönle zeigt in seinem Buch erstmals, wie es gelingt, in sieben Schritten Online-Kompetenz aufzubauen, um den Kunden von überall zeit- und kostensparend zu beraten. Jan Hönle zeigt außerdem, wie sie das Internet als Kunden-Sog-Instrument nutzen und die internen Arbeitsabläufe automatisieren.

Hier können Sie sich das Buch “Online beraten und verkaufen” auf Amazon anschauen.

P.S. Mittlerweile sind die ersten Rezensionen erschienen: 4 mal 5 Sterne.

P.S.S. Mir liegt das Buch mittlerweile auch vor. Mein erster Eindruck von ” Online beraten und verkaufen “: Jan Hönle ist ein Pionier der Onlineberatung. Bis dato habe ich die nur die Kapitel Onlineberatung durchgearbeitet. Erstes Fazit: Lesenswert und vor allem auch nachvollziehbar. Allerdings kann ich jetzt schon sagen: Mehr Seiten wären mir lieber gewesen ;-)

Anmerkung: Die obigen Links zu Amazon sind Affilate-Links. Bestellen Sie über diesen Link ein Buch, bekomme ich eine Provision. Vielen Dank dafür.

Digitaler Versicherungsordner – auch für die Ausschließlichkeit !!!

Kann ein digitaler Versicherungsordner der Ausschließlichkeit Auftrieb geben?
Mit dieser Frage habe ich mich unlängst mit Ralf Kohl von MYDIVERSO unterhalten. Die Ergebnisse dieser Unterhaltung hier in einer kurzen Zusammenfassung.

Die Situation der Ausschließlichkeit

Im Blog von MYDIVERSO wird die Situation wie folgt beschrieben: Die närrischen Tage sind vorbei und es beginnt die Fastenzeit, welche für viele Ausschließlichkeitsverteter aber nicht an Ostern enden wird, wie die aktuelle Statistik der DIHK zeigt.

In der Tat wird der Anteil der gebundenen Vermittler immer geringer. Das Branchenmagazin AssCompact zeigt die aktuellen Entwicklungen im Artikel: Anzahl der Versicherungsmakler gestiegen.

Ein Blick über die Landesgrenze zeigt, welche Auswirkungen das mittel- und langfristig haben könnte. In Großbritannien sind abhängige Vermittler fast vom Markt verschwunden.

Gefahr droht den gebunden Versicherungsmittlern aber nicht nur von Versicherungsmakler und Finanzmakler. Gefahr droht auch vom Internet. Vergleichsportale, Direktversicherer oder die Online-Aktivitäten der eigenen Versicherung schmälern die Möglichkeiten des gebundenen Vermittlers.

Was tun, wie auf diese Entwicklung reagieren?

Besserer Kundenservice, bessere Kundenbindung und Neukunden-Gewinnung – ein Schritt in die richtige Richtung!

Dabei kann ein digitaler Versicherungsordner helfen. Durch den Einsatz der unabhängigen Lösung bieten Sie Ihrem Kunden einen wichtigen und wertvollen Baustein. In der Verbindung mit der digitalen Notfall-Mappe bieten Sie die ganzheitliche Beratung an. Ihr Kunde wird Ihnen dankbar sein.

Das wichtige für die Entscheidung zu MYDIVERSO / digitaler Versicherungsordner im Überblick

  • Stärkere Kundenbindung. Sie werden die zentrale Anlaufstelle für alle Versicherungsverträge ( Die Daten für die einzelnen Verträge werden durch Sie eingepflegt!)
  • Bessere Neukundengewinnung mit dem digitalen Finanz- und Versicherungsordner! Der Praxiseinsatz hat gezeigt, dass die Gewinnung von Neukunden viel einfacher und effizienter ist
  • Mehr Empfehlungen. MYDIVERSO wird durch seine Vorteile sehr gerne weiter empfohlen.
  • Zusätzliches Einkommen durch die (stornofreie) Dienstleistungspauschale
  • Ihr Bestand bleibt Ihr Bestand. Egal was in Zukunft passiert, egal welche Wege Sie in Zukunft gehen werden, Ihre MYDIVERSO-Daten gehören und bleiben Ihnen.

Mehr Informationen zum Thema digitaler Versicherungsordner bekommen Sie hier: Der digitale Versicherungsordner von MYDIVERSO

Kundenbindung durch Eliminierung!?

Steffen Ritter vom Ritterblog beschreibt in seinem Beitrag “Für alle, die Versicherungen haben” eine Situation, die die meisten Versicherungsvermittler bzw. Versicherungsmakler sehr gut kennen: Den Kunden mit nur einem Vertrag.

Eine solche Kundenbeziehung ist für keinen eine gewinnbringende Lösung. Eine hervorragende Betreuung kann praktisch nicht stattfinden und ist vor allem in aller Regel nicht wirtschaftlich. Umso interessanter die Erfahrung, dass weiterhin solche Kunden in den allermeisten Agenturen oder Versicherungsbüros schlummern.

Steffen Ritters Folgerung: Stellen Sie den Kunden vor die Entscheidung

  • hervorragende Betreuung ist nur bei einem umfassenden Kundenauftrag möglich
  • hervorragenden Service ist nur bei einem umfassenden Kundenauftrag möglich
  • optimaler Versicherungsschutz ist nur bei einem umfassenden Kundenauftrag möglich

Steffen Ritter hat Recht! Konzentration auf das Wesentliche- dem Kunden, der einem wirklich vertraut.

Im ersten Moment dachte ich, dass sind doch (noch) Potentiale. Das sind in Zukunft mögliche Komplett-Kunden. Warum diese so direkt vor den Kopf stoßen? Ein Blick in die Datenbank genügt. Da sind schon genügend Kandidaten dabei, die im Dornröschen Schlaf verweilen.

Viele Potentiale haben sich als Träume und Wünsche erwiesen, die sich -bis jetzt- nicht eingestellt haben. Also fragen Sie Ihre 1-Policen Kunden ob eine Zusammenarbeit in Zukunft überhaupt Sinn macht.

Viel Glück beim Stellen der Frage

Thomas Brettinger

P.S. Übrigens, der digitale Versicherungsordner eignet sich gerade bei solchen Kunden besonders. Hat man doch eine Alternative zum NEIN. Sie brauchen dazu Anregungen – gerne per Kontakt.

Maklerkonzepte24 im Interview mit einem MYDIVERSO-User

Maklerkonzepte: Herr Brettinger, Sie sind Nutzer des digitalen Versicherungsordner und der digitalen Notfallmappe von MYDIVERSO ®. Wie kam es dazu?

Thomas Brettinger: Das ist eine lange Geschichte. Kurzum, ich war immer auf der Suche nach innovativen Lösungen für den Versicherungsmakler bzw. Versicherungsvermittler. Wenn man in der Beraterpraxis immer wieder mit chaotischen und ungeordneten Kundenunterlagen zu kämpfen hat, ist die Suche nach einem einfachen und vor allem funktionierendem System naheliegend. Ich benutzte zwar in Vergangenheit einen physischen Versicherungsordner, aber wirklich funktioniert hat das dann doch nicht. Meistens war nach einem Jahr beim Kunden der Normalzustand wieder erreicht.

Irgendwann bin ich dann über einen Maklergruppe im Social-Media-Bereich auf Herrn Kohl aufmerksam geworden. Schnell wurde klar, da hat jemand nicht nur die gleichen Ideen und Vorstellungen, nein er hat auch noch die Lösung.

Nach einigen ausgiebigen Probeläufe war mir klar, dass ist genau die richtige Lösung.

Maklerkonzepte: Herr Brettinger, es gibt doch Maklerverwaltungsprogramme, die bereits heute einen Kundenzugang ermöglichen, warum jetzt ein weiteres Programm?

Thomas Brettinger: Ich möchte mich nicht von einem bestimmten MVP-Hersteller abhängig machen. Da MYDIVERSO ® Schnittstellen aktuell an einer Schnittstelle zu einem MVP arbeitet und weitere folgen werden, kann ich bedenkenlos mein MVP wechseln, ohne das sich für meine Kunden etwas im Bereich ihres digitalen Versicherungsordner ändert. Meine Kunden brauchen eine klare Struktur, Veränderungen bringen da nur Unruhe hinein. Außerdem bietet MYDIVERSO ® wesentlich mehr als die vorhanden Lösungen der Maklerverwaltungsprogramme.

Maklerkonzepte: Dann ist MYDIVERSO ® die richtige Lösung für den Versicherungsmakler?

Thomas Brettinger: Ja, in meiner Tätigkeit als Versicherungsmakler verwalte ich ja auch die Finanz- & Versicherungsdokumente meiner Kunden. Der Kunde hat mit dem digitalen Versicherungsordner jederzeit Zugriff auf seine relevanten und persönlichen Unterlagen. Er muss selbst nicht aktiv werden und genau dies schätzt er sehr. Er ist sogar bereit, für diese Dienstleistung zu bezahlen. Aber auch bei der Neukundengewinnung bietet der digitale Versicherungsordner unschätzbare Vorteile.

Maklerkonzepte: Neukundengewinnung mit dem digitalen Versicherungsordner. Funktioniert das?

Thomas Brettinger: Ja, definitiv. Der digitale Versicherungsordner ist ein effizientes Instrument zur Neukundengewinnung und Steigerung der Kundenbeziehung. Zurzeit gibt es für den digitalen Versicherungsordner keine wirkliche Konkurrenz. Die Versicherer bieten in aller Regel nur digitalisierte Unterlagen ihrer Policen an. Damit ist das Problem des Kunden aber nicht gelöst. Alle Verträge des Kunden müssen doch in einem System abrufbar sein. Und genau diese Eigenschaft des digitalen Versicherungsordner macht ihn für die Neukundengewinnung so wichtig. Wenn ich z.B. bei einem Erstgespräch den digitalen Versicherungsordner erwähne, bekomme ich zu 99% sofort einen Maklerauftrag. Vorher, also ohne den digitalen Versicherungsordner, war diese Quote nicht möglich. Das spricht doch für sich. Außerdem steigert der digitale Versicherungsordner die Empfehlungsquote. Das ist mittlerweile ein wirklicher Selbstläufer geworden.

Maklerkonzepte: Zur Situation am Markt eine Frage. Die Allianz wird lt. Pressemitteilung ab 2013 ebenfalls eine Lösung auf den Markt bringen. Bringt das dann auch Bewegung in den Maklervertrieb?

Thomas Brettinger: Auf jeden Fall. Andere Versicherungsunternehmen werden ebenfalls solche Lösungen anbieten. Für Versicherungsmakler ergibt sich letztlich eine dringliche Konsequenz: nachzuziehen.

Der Beweggrund der Allianz, auch Fremdverträge einzupflegen, dürfte vor allem der Erhöhung der Durchdringungsquote dienen. Der beste Schutz vor dem Verdrängungswettbewerb ist das Abschotten der eigenen Kunden. Auch wenn ich als Makler im Kundeninteresse arbeite, ist es mir lieber, mögliche Störfeuer außen vor zu lassen. Das war ja einer der Beweggründe für den digitalen Versicherungsordner.

Maklerkonzepte: Der digitale Versicherungsordner ist also auch ein System / Tool der Kundenpflege. Welche Vorteile sehen Sie hier?

Thomas Brettinger: Als Makler bin ich ja verpflichtet, mich regelmäßig um den Versicherungsschutz des Kunden/Mandanten zu kümmern. Jahresgespräche und Überprüfung des aktuellen Bedarfes, alles zeitintensive Anlässe. Hier hilft der digitale Versicherungsordner vielfältig. Der entscheidende Vorteil: Der Kunde gewöhnt sich an die Online-basierende-Zusammenarbeit und der Kunde kann selbst aktiv werden. Mit den entsprechenden Tools wie z.B. Mail-/Autoresponder können viele Ereignisse online erledigt werden. Ein weiterer Schritt zur Makleragentur auf Autopilot!

Maklerkonzepte: Können Sie ein Beispiel nennen?

Thomas Brettinger: Nehmen Sie z.B. die KFZ-Versicherung. Mit aller Wahrscheinlichkeit des Maklers liebstes Kind – Arbeitsaufwand und Courtage stehen in keinster Weise im Verhältnis. Hier kann doch die Automatisierung der Vorgänge und Arbeitsprozesse ein Schritt in die richtige Richtung bedeuten. Die automatische Abfrage der Kilometerleistung am Jahresende bedeutet z.B. auch die Möglichkeit des Cross-Selling. Oder das bewusste Hinführen auf eigene Online-Vergleichs-Portale im November ist ein gutes Beispiel dafür. Der Kunde rechnet selbst, bei möglichen Fragen kann dann z.B. mit einer Online-Beratungs-Lösung gearbeitet werden – alles enorme Zeit- und Kostenersparnisse.

Maklerkonzepte: Nehmen die Kunden diese Online-Beratungen und Online-Tools an?

Thomas Brettinger: Ja , und zwar durchweg sehr positiv. Zwar möchte nicht jeder seine Daten und Verträge online ablegen und Beratungen in die Online-Welt verlagern, aber das ist eher die Ausnahme. Das ist auch zu akzeptieren. Im Schnitt nehmen ca. 75% meiner Kunden die Online-Möglichkeiten wahr. Interessant dabei ist, dass das Verhältnis zwischen Alt und Jung gleich ist. Entgegen der immer noch vorherrschenden Meinung, ältere Mitmenschen sind im Netz noch nicht aktiv, finde ich dies überraschend. Besonders ältere Kunden schätzen die Möglichkeit Ihre Daten digital zu delegieren bzw. zu vererben. Ein wesentlicher Pluspunkt des digitalen Finanz- & Versicherungsordner. Man könnte auch sagen: Einfach alles geregelt!

Maklerkonzepte: Besten Dank, Thomas Brettinger, für dieses Interview. Wenn Makler Fragen zu MYDIVERSO® oder dem Online-Marketing/-Beratung haben, dürfen diese sich bei Ihnen informieren?

Thomas Brettinger: Ja, sehr gerne. Interessierte Makler können gerne mit mir Kontakt aufnehmen oder sich in meinem Maklerblog brettinger.de/blog oder bsv-internetmarketing.de/ informieren.

Hamburg im Januar 2013

Maklerkonzepte: Makler- Consulting – Dienstleistungen für Versicherungsmakler und Finanzdienstleister.Webseite: maklerkonzepte.com
Versicherungsmakler Thomas Brettinger Webseite: Maklerblog oder Versicherungsmakler-Brettinger online

Interesse an dem digitalen Versicherungsordner von mydiverso? Dann holen Sie sich hier die aktuellen Sonderkonditionen von MYDIVERSO

Das Leadgewinnungsbuch – z.Zt. kostenlos im Amazon-Kindle Shop.

Das Leadgewinnungsbuch von Peter Arndt ist im Amazon-Kindle-Shop zur Zeit kostenlos verfügbar. Peter Arndt zeigt in diesem Ebook, wie Sie mit E-Mail-Marketing und Autoresponder neue Kunden gewinnen.

Das Buch ist für alle interessant, die mit dem Internet neue Kunden, also Leads gewinnen wollen. Leadgewinnung mit Autoresponder, E-Mail-Marketing, die Mailliste und der Aufbau einer solchen Liste, alles wird angesprochen und erläutert.

Hier geht es zum Ebook: Das Leadgewinnungsbuch von Peter Arndt

Neue Rubrik: Webinare

Ab sofort finden Sie unter der Rubrik Webinare Webinar-Angebote für Versicherungsmakler & Finanzmakler. Zur Zeit ist das Angebot noch klein und überschaubar, wir werden in den nächsten Tagen und Wochen das Angebot weiter ausbauen.

Sie veranstalten selbst Webinare für Versicherungsvermittler, Versicherungsmakler oder Finanzmakler?

Dann können Sie Ihre Webinare gerne hier veröffentlichen. Kontaktieren Sie uns einfach. Gerne pflegen wir Ihre Webinartermine ein.

Hier gelangen Sie direkt zum aktuellen Webinar-
Angebot für Versicherungsvermittler, Versicherungsmakler und Finanzmakler

Notfallmappe für Selbstständige

Im Beitrag “Notfallkoffer für die plötzliche Übergabe eines Maklerbüros” hatte ich ja schon über die Notwendigkeit eines Notfallplanes berichtet.

Gerade Selbstständige sollten sicher sein können, dass in einer Notfallsituation andere in Ihrem Sinne handeln können.

Wer klug ist, sorgt vor – so sagt es der Volksmund.

Das Ludwig Fröhler Institut, eine Forschungseinrichtung des Deutschen Handwerksinstitutes (DHI) bietet einen Notfallplan für den Ausfall des Betriebsleiters an. Hier gelangen Sie direkt zum Notfallplan des Institutes.

ludwig-froehler-institut

Tipp für den Versicherungsmakler: Denken Sie nicht nur an Ihr eigenes Notfall-Szenario, sondern geben -besonders- Selbstständigen und Freiberufler diese wichtige und nützliche Informationen weiter. Die Praxiserfahrungen zeigt, dass viele Kunden und Interessenten dankbar für solche Informationen und Anregungen sind.